See „Khuvsgul Nuur“ und Wüste Gobi /21 Tage/

Auf unserer Rundreise erleben wir die einmalige Berglandschaft um den See „Khuvsgul Nuur“, der wegen seines kristallklaren Wassers „die blaue Perle Asiens” genannt wird. Wir genießen die stille Umgebung des „Khangai“-Gebirges und verbringen einen Tag bei einer Nomadenfamilie. Wir unternehmen Ausritte zu Pferd und Kamel, wandern in faszinierenden Landschaften und erleben die lebendige Wüste Gobi.

Reiseverlauf

1. Tag: Ulaanbaatar mit Stadbesichtigung

Abholung durch die Reiseleitung bei der Ankunft am Flughafen und Fahrt ins Jurtencamp. Nach einer kurzen Erholungspause und Frühstück erfolgt eine Stadtbesichtigung mit Besuch des „Gandan Khiid“-Klosters, der größten Klosteranlage der Mongolei, gegründet 1838. Im Anschluss das Nationalhistorische Museum mit seiner weltweit bekannten Ausstellung. Anschließend treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen.

2.-3. Tag: Flug nach Murun (1 Stunde), Khuvsgul-See (130 km)

Am Vormittag fahren wir zum Flughafen und fliegen in die Provinzstadt Murun. Fahrt zu den Hirschsteingräbern „Ushgiin Uvur“ aus der Bronzezeit und zur „blauen Perle“, dem See „Khuvsgul Nuur“, im gleichnamigen Nationalpark. Der kristallklare „Khuvsgul“-See ist der tiefste See in Zentralasien. Am zweiten Tag genießen wir das Wandern entlang des Sees. Auf Wunsch Bootsfahrt zu einer Rentierfamilie möglich.

4. Tag: „Zuun Nuur“-See (200 km)

Vormittags fahren wir durch ein bewaldetes und bergiges Tal zum See „Zuun Nuur“, unterwegs picknicken wir an einem kleinen Fluss und genießen die Fahrt durch kleine Flüsse und über schöne Bergpässe. Nachmittags erreichen wir unser Jurtencamp.

5.-6. Tag: See „Terkhin Tsagaan Nuur“ (170 km)

Morgens fahren wir weiter nach Süden. Wir erleben die abwechslungsreiche Landschaft, eine heilige Quelle, viele schöne Bergpässe und kommen entlang des Weißen Sees „Terkhin Tsagaan Nuur“, der durch einen Vulkanausbruch entstanden ist, zum Vulkankrater „Khorgo Uul“. Am nächsten Tag wandern wir zum Vulkankrater „Khorgo Uul“, reiten auf Pferden und besuchen eine Nomadenfamilie.

7. Tag: Heiße Quelle „Tsenkher“ (195 km)

Vormittags fahren wir zur 76 Grad heißen schwefelhaltigen Quelle „Tsenkher“ inmitten der traumhaften Berglandschaft vom „Khangai“-Gebirge. Nach der Ankunft entspannen wir uns beim Baden in der Thermalquelle.

8. Tag: „Kharkhorin“ - alte Nomadenstadt (120 km)

Fahrt nach „Kharkhorin“, berühmte Hauptstadt des Mongolischen Reiches, wo wir das Archäologische Museum mit den Ausgrabungen der alten Hauptstadt und das buddhistische Tempel-Museum „Erdene Zuu“ aus dem 16. Jh. (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen. Abends können wir große Pferde-, Schaf- und Ziegenherden in Orkhon-Tal sehen und werden verstehen, warum das Mongolische Reich in Kharkhorin seinen Mittelpunkt hatte.

9.-10. Tag: Wasserfall „Ulaantsutgalan“ (150 km)

Nach dem Frühstück erfolgt eine Fahrt zum Wasserfall „Ulaantsutgalan“ im Nationalpark „Orkhon“. Spät am Nachmittag Ankunft in der Jurte einer Nomadenfamilie. Wir machen uns mit der Nomadenfamilie bekannt und verbringen da den Abend. Am nächsten Tag können wir das Melken der Yaks probieren, beim Zubereiten der mongolischen Nationalgerichte helfen, wie „Buuz“ oder „Khushuur“ und sind bei der Joghurt- und Butterherstellung dabei. Übernachtungen in der Jurte bei den Nomaden.

11. Tag: Ort „Guchin-Us“ (180 km)

Während der Fahrt zum Dorf „Guchin-Us“ erleben wir die Landschaftsänderungen vom Hochgebirge bis Steppenland und kommen im kleinen Camp in der Halbwüstenlandschaft an.

12.-13. Tag: Dünen „Khongoryn Els“ (220 km)

Fahrt zu Sanddünen „Khongoryn Els“, Vielfalt an einem Tag mit dem Erlebnis von Bergen, Steppe, Saxaulwald, der Wüste Gobi und mit etwas Glück sogar Gazellen. Am nächsten Tag besuchen wir eine Kamelzüchterfamilie, reiten auf Kamelen und besteigen die singenden Sanddünen.

14. Tag: „Flammende Klippen“ am Bayanzag (120 km)

Fahrt zu den „Flammenden Klippen“ am Bayanzag, aus rotem Leim gebildeten bizarre Formen. Abends erleben wir einen unvergesslichen Sonnenuntergang an den roten Klippen und werden sehen, warum sie „Flammende Klippen“ genannt werden. Nachts leuchten die Sterne hell und klar über uns.

15.-16. Tag: Geierschlucht „Yoliin Am“ (80 km)

Fahrt zur Geierschlucht „Yoliin Am“ im Nationalpark. Nach der Besichtigung eines kleines Gobi - Museums wandern wir zur schmalsten Stelle der Schlucht, wo das Eis noch bis Mitte Juli erhalten bleibt. Die Geier fliegen über uns – daher der Name Geierschlucht. Am nächsten Tag wandern wir in der Schlucht „Muhar Shivert“ und bewundern die einmalige Landschaft der „Gobi Gurvan Saikhan”.

17. Tag: Klippen „Tsagaan Suvarga“ (210 km)

Morgens Fahrt ins Gebirge „Tsagaan Suvarga“, eine bizarre Felsformation inmitten der Wüste. Beeindruckend durch ihre Farben und Formen und ihre Geschichte. Weiterfahrt zu den Felsmalereien am Berg „Del Uul“ , der durch seine außergewöhnliche Form auffällt.

18.-19. Tag: Gebirge aus Granit „Baga Gazaryn Chuluu“ (250 km)

Am Vormittag fahren wir ins 1768 m hohe Gebirge aus Granit „Baga Gazaryn Chuluu“, wandern zu einer kleinen Quelle und zur Tempelruine zwischen den Felsen.

20. Tag: Fahrt nach Ulaanbaatar (240 km)

Morgens fahren wir nach Ulaanbaatar, am Nachmittag Stadtbummel. Am Abend erleben wir das Staatliche Folkloreensemble mit dem mongolischen Oberton- und Kehlkopfgesang und Tänzen. Anschließend gemeinsames Abschiedsessen.

21. Tag: Abreise

Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

Teilnehmer: von 4 bis 10 Personen

Preis:
für 2-3 Personen: 2500,- € ab 4 Personen: 2300,- €

Einzelzimmerzuschlag: 200,- €

Termine:

1. Mo: 18.05. – So: 07.06.2020
2. Mo: 01.06. – So: 21.06.2020
3. Do: 25.06. – Mi: 15.07.2020
(Nomaden Naadam Fest)
4. Do: 02.07. – Mi: 22.07.2020
(Nomaden Naadam Fest)
5. Do: 06.08. – Mi: 26.08.2020
6. Do: 20.08. – Mi: 09.09.2020
Individuelle Reisetermine und Strecken sind möglich.
Wir buchen gern für Sie Flüge ab/bis Frankfurt/Main bzw. Berlin/Tegel mit Mongolian Airlines.

Unsere Leistungen:

1. Inlandsflug: Ulaanbaatar – Murun
2. 1 Übernachtung im Hotel mitten der Stadt
3. 17 Übernachtungen in den Jurtencamps
4. 2 Übernachtungen in der Jure bei der Nomadenfamilie
5. Erfahrene lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
6. Transfers mit Geländewagen
7. Vollverpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen
8. Kaffeepausen während der Fahrt
9. Eintritte für die Museen, Tempel, Nationalparks
10. Folklore-Veranstaltung
11. Kamel- und Pferdereiten

Nicht Im Preis Enthalten:

1. Internationale Flüge
2. Reiseversicherung
3. Trinkgelder
4. Alkoholische Getränke
5. Ausgaben persönlicher Art

Reiseanfrage: