Mit Motorrad durch die Mongolei

Auf unserer Reise erleben wir die lebendige Steinwüste Gobi: Stupaformiges Felsengebirge Tsagaan Suvarga, reiten auf Kamelen an den Wanderdünen „Khongoryn Els“, erleben einen Sonnenuntergang am „Roten Felsen“ am Bayanzag, sehen Geier in der Schlucht im National Park „Drei Schönheiten der Gobi“. Wir fahren weiter in die faszinierenden Landschaften der Zentral-Mongolei mit Gebirge „Khangai Nuruu“, verbringen zwei Tage bei einer Nomadenfamilie am Wasserfall und lernen deren Lebensweise kennen. Anschießend alte Hauptstadt Kharkhorin, Besichtigung des Tempel-Museums „Erdene Zuu“ /UNESCO-Weltkulturerbe/. 

Reiseverlauf

1. Tag: Ulaanbaatar mit Stadtbesichtigung

Abholung durch den Reiseleiter bei der Ankunft am Flughafen und Fahrt ins Jurten-Camp. Nach einer kurzen Erholungspause und Frühstück erfolgt eine Stadtbesichtigung mit Besuch des „Gandan Khiid“ Klosters, der größten Klosteranlage der Mongolei, welche 1838 gegründet wurde. Im Anschluss besuchen wir das Nationalhistorische Museum mit seiner weltweit bekannten Ausstellung.

2. Tag: Felsengebirge “Baga Gazaryn Chuluu“ (ca. 250 km)

Morgens fahren wir Richtung Süden ins 1768 m hohe Gebirge aus Granit Baga Gazryn Chuluu. Abends wandern wir im Gebirge zu einer kleinen Quelle und zur Tempelruine zwischen den Felsen. Übernachtung im Zelt.

3. Tag: Wüsten - Felsengebirge „Tsagaan Suvarga“ (ca. 170 km)

Heute fahren wir weiter in die Wüste Gobi und kommen zu einem Stupaformigen Wüsten -Felsengebirge „Tsagaan Suvarga“. Weiterfahrt zu den Felsmalereien am Berg. Übernachtung im Zelt.

4. Tag: Geierschlucht in Yoliin Am (ca. 230 km)

Heute fahren Richtung Westen in den National Park „Gobi Gurwan Saikhan“ /Drei Schönheiten der Gobi/. Besichtigung Gobi-Museums. Dann weiter fahren wir mit dem Motorrad und weiter zu Fuß zur Geierschlucht „Yoliin Am“ im NP „Gobi Gurvan Saikhan“ mit dem ewigen Eis. Übernachtung im Jurten-Camp.

5. Tag: „Flammenden Klippen“ Bayanzag (ca. 70 km)

Es geht weiter nach Bayanzag zu den „flammenden Klippen“, bekannt für Ausgrabungen von Fossilen. Abends Sonnenuntergang am Felsen, Übernachtung im Camp oder auf Wünsch im Zelt.

6.-7. Tag: Dünen „Khongoryn Els“ (ca. 140 km)

Reise zu den 180 km langen “singenden“ Dünen „Khongoryn Els“, hier besuchen wir eine Nomaden-Familie und auf Wünsch reiten auf Kamelen an den Dünen und besteigen Sandberge. Übernachtung an den Dünen im Zelt oder auf Wunsch im Jurten-Camp.

8. Tag: Dorf „Guchin-Us“ (ca. 220 km)

Während der Fahrt zum Dorf „Guchin-Us“ erleben wir die Landschaftsänderungen von Steinwüste bis Steppe . Das ist einsamste und schönste Strecke unserer Reise. Übernachtung im Zelt.

9.-10. Tag: Wasserfall „Ulaanzutgalan“ bei der Nomaden Familie (ca. 240 km)

Heute fahren wir zum größten Wasserfall der Mongolei “Ulaantsutgalan“. Wir besuchen eine Nomaden-Familie, wo wir bei der Vorbereitung der mongolischen Gerichte und Milchspeisen zuschauen können und sind bei der Herstellung von Joghurt und Butter dabei. Übernachtung in Jurte bei der Familie.

11. Tag: Kharkhorin - Hauptstadt des Mongolischen Reiches (ca. 120 km)

Heute fahren wir weiter Richung Zentral-Mongolei und kommen in der alten Nomadenstadt Kharkhorin an. Wir werden archäologisches Museum mit den Ausgrabungen aus der alten Hauptstadt besichtigen und anschließend Tempel-Museum „Erdene Zuu“, Weltkulturerbe von UNESCO. Übernachtung im Jurtencamp.

12. Tag: Dünen „Elsen Tasarkhai“ und Berg „Khugnu Khan“ (ca. 90 km)

Morgens zu den 80 km langen Dünen „Elsen Tasarhai“ im Naturreservat „Khugnu Khan“, besichtigen die kleine Tempelanlage „Uvgun Khiid“, deren Geschichte sehr interessant ist, im Felsengebirge aus Granit wandern zur Ruinen des alten Klosters. Übernachtung im Zelt.

13. Tag: Ulaanbaatar (ca. 260 km)

Morgens fahren wir nach Ulaanbaatar. Abstellen die Motorräder und Einchecken im Hotel. Nachmittag freie Zeit und Stadtbummel. Am Abend staatliche Folkloreensemble – mit nationalen Tänzen und Kehlkopfgesang, Abschiedsessen.

14. Tag: Abflug

Früh morgens Fahrt zum Flughafen und Abflug.

Teilnehmer: von 2 bis 8 Personen

Preis:
bei 2-3 Personen: 2400,- € ab 4 Personen: 2200,- €

Einzelzimmerzuschlag: 150,-€

Termine:

Mai - September 2020

Unsere Leistungen:

Motorrad Honda 400 Kickstarter und Honda 250 Elektrostarter
Fahrzeug Nissan Patrol Pickup für Aufladen der Ersatzteile, Reifen usw.
bei Gruppen-Reisen - Geländewagen
Gesamt Strecke: ca. 2500 km

1. Alle kosten Kraftstoff für die Motorräder und Reparatur Ansatz.
2. 1 Übernachtung im Hotel mitten der Stadt
3. 4-5 Übernachtungen in den Jurtencamps
4. 2 Übernachtungen in der Jure bei der Nomadenfamilie
5. Erfahrene lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
6. Begleitung mit Geländewagen
7. Vollverpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen
8. Kaffeepausen während der Fahrt
9. Eintritte für die Museen, Tempel, Nationalparks
10. Folklore-Veranstaltung
11. Kamel- und Pferdereiten

Nicht Im Preis Enthalten:

1. Internationale Flüge
2. Reiseversicherung
3. Trinkgelder
4. Alkoholische Getränke
5. Ausgaben persönlicher Art

Reiseanfrage: