Baikalsee und die Wüste Gobi /18 Tage/

Auf unserer Tour besuchen wir eine orthodoxe Kirche in der Stadt Irkutsk, dem Paris Sibiriens, gehen am Fluss Angara spazieren und erleben den kristallklaren Baikalsee mit dem Schiff. Weiter fliegen wir nach Ulaanbaatar, der Hauptstadt der Mongolei. Von dort aus reisen wir in die Wüste Gobi, wo wir Nomaden besuchen und Gelegenheit zu einem Kamelritt durch die Steinwüste haben. Durch diese Reise werden wir erstaunliche Kontraste erleben – zwischen Kulturen, zwischen zwei Nationen und zwischen Städten und grenzenloser Steppenlandschaft.

Reiseverlauf

1. Tag: Irkutsk mit Stadtbesichtigung

Mittags Ankunft in Irkutsk, Fahrt ins Hotel, Besichtigung der Altstadt mit Holzhäusern und der orthodoxen Kirche, Spaziergang am Ufer des Flusses „Angara“.

2. Tag: Insel „Olhon“ (300 km)

Fahrt mit dem Linienbus und Fähre zur Insel „Olhon“ im Dorf „Khujir“, nachmittags Ankunft im Dorf, einchecken im touristischen Holzhaus, Wanderung zum Schamanenfelsen.

3. Tag: „Kap Khoboi“

Mit dem russischen Geländewagen UAZ Furgon ganztägiger Ausflug entlang des Baikalsees zum „Kap Khoboi“.

4. Tag: Ausflug mit dem Shiff

Ganztägiger Ausflug mit dem Schiff zur Insel „Ogoi“ mit dem buddhistischen Denkmal, und zur heiligen Quelle am nördlichen Ufer der Insel.

5. Tag: Irkutsk (300 km)

Morgens Rückfahrt mit dem Bus nach Irkutsk, Spaziergang in der Innenstadt und Besuch auf dem Markt. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Flug nach Ulaanbaatar (1 Stunde)

Morgens Flug nach Ulaanbaatar, Fahrt ins Camp zum Ausruhen. Am Nachmittag Besichtigung der größten Klosteranlage der Mongolei „Gandan Khiid“, welche 1838 gegründet wurde. Im Anschluss besuchen wir das Nationalhistorische Museum mit seiner weltweit bekannten Ausstellung.

7. Tag: Dünen „Elsen Tasarkhai“ (260 km)

Morgens fahren wir zu den 80 km langen Dünen „Elsen Tasarkhai“ im Naturreservat „Khugnu Khan“, besichtigen die kleine Tempelanlage „Uvgun Khiid“. Die Anlage liegt versteckt zwischen Granitfelsen und von dort bietet sich ein wunderbarer Ausblick.

8. Tag: „Kharkhorin“ - Hauptstadt des Mongolischen Reiches (90 km)

Fahrt nach „Kharkhorin“, berühmte Hauptstadt des Mongolischen Reiches, wo wir das Archäologische Museum mit den Ausgrabungen der alten Hauptstadt sowie das buddhistische Tempel-Museum „Erdene Zuu“ aus dem 16. Jh. (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen.

9.-10. Tag: Wasserfall „Ulaantsutgalan“ (150 km)

Wir fahren zum Wasserfall „Ulaantsutgalan“ im Nationalpark „Orkhon“. Spät am Nachmittag Ankunft in der Jurte einer Nomadenfamilie. Am nächsten Tag können wir das Melken der Yaks probieren, beim Zubereiten der mongolischen Nationalgerichte mtmachen und sind bei der Joghurt- und Butterherstellung dabei. Möglich sind Ausritte per Pferd. Übernachtung in der Jurte bei der Familie.

11. Tag: Ort „Guchin-Us“ (180 km)

Während der Fahrt zum Dorf „Guchin Us“ erleben wir die Landschaftsänderungen vom Hochgebirge bis Steppenland und kommen im kleinen Camp in der Halbwüstenlandschaft an.

12.-13. Tag: Dünen „Khongoryn Els“ (220 km)

Fahrt zu den vom Wind geformten Dünen „Khongoryn Els“. Die Strecke ist eine der schönsten dieser Tour: Berge, Steppe, Saxaulwald, Wüste Gobi und mit Glück können wir Gazellen sehen. Am nächsten Tag besuchen wir eine Kamelzüchterfamilie, reiten auf Kamelen und besteigen die singenden Sanddünen.

14. Tag: „Flammende Klippen“ am Bayanzag (120 km)

Weiterfahrt in die Wüste Gobi nach Bayanzag den „flammenden Klippen“, bekannt durch Fossilienausgrabungen; nachmittags Wanderung und Sonnenuntergang am Felsen.

15. Tag: Geierschlucht „Yoliin Am“ (80 km)

Fahrt zur Geierschlucht „Yoliin Am“ im Nationalpark „Gobi Gurvan Saikhan“. Nach der Besichtigung eines kleines Gobi-Museums wandern wir zur schmalsten Stelle der Schlucht. Am Nachmittag wandern wir in der Schlucht „Muhar Shivert“ und bewundern nochmal die einmalige Landschaft der „Gobi Gurvan Saikhan“.

16. Tag: Gebirge aus Granit „Baga Gazaryn Chuluu“ (280 km)

Am Vormittag fahren wir in Richtung Ulaanbaatar ins 1768 m hohe Gebirge aus Granit „Baga Gazaryn Chuluu“, wandern zu einer kleinen Quelle und zur Tempelruine zwischen den Felsen.

17. Tag: Fahrt nach Ulaanbaatar (250 km)

Morgens fahren wir nach Ulaanbaatar, am Nachmittag Stadtbummel. Am Abend erleben wir das Staatliche Folkloreensemble mit dem typisch mongolischen Oberton- und Kehl- kopfgesang und Tänzen. Anschließend gemeinsames Abschiedsessen.

18. Tag: Abreise

Fahrt zum Flughafen und Abflug.

Teilnehmer: von 4 bis 10 Personen

Preis:
für 2-3 Personen: 3150,-€ ab 4 Personen: 2950,-€

Einzelzimmerzuschlag: 230,-€ pro Person

Termine:

1. Di: 16.06. – Fr: 03.07.2020
2. Di: 07.07. – Fr: 24.07.2020
3. Di: 28.07. – Fr: 14.08.2020
4. Di:18.08. – Fr: 04.09.2020

Wir buchen gern für Sie internationale Flüge.

Individuelle Reisetermine und Strecken sind möglich.

Unsere Leistungen:

1. Flug: Irkutsk - Ulaanbaatar
2. 2 Übernachtungen im Hotel in Irkutsk
3. 1 Übernachtung im Hotel in Ulaanbaatar
4. 3 Übernachtungen im touristischen Holzhaus im Dorf Khujir
5. 11 Übernachtungen in den Jurtencamps
6. Erfahrene lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
7. Transfers mit Geländewagen
8. Vollverpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen
9. Folklore-Veranstaltung
10. Eintritte für die Museen, Tempel, Nationalparks, Naturschutzgebiete
11. Kamel- und Pferdereiten

Nicht Im Preis Enthalten:

1. Internationale Flüge
2. Visum für Russland
3. Reiseversicherung
4. Trinkgelder
5. Alkoholische Getränke
6. Ausgaben persönlicher Art

Reiseanfrage: