Johannes und Sophia Gavanda

 2. TEIL Durch die sehr gute und kompetente Absprache im voraus freuten wir uns riesig, packten unsere Koffer und flogen Ende Juli in die Mongolei. Vorweg möchten wir sagen das die Reise sensationell, humorvoll und außergewöhnlich war. Es war unsere bisher schönste und best organisierteste Reise ins sicherste Reiseland in Asien. Nach einem ruhigen Nonstopflug von Frankfurt nach Ulaanbator hatten wir eine kurze Anreise ins Jurtencamp oberhalb der Hauptstadt. Es war mit bedacht gewählt, denn der Schlaf nach dem Jetlag tat einfach gut. Ochir unser lieber Reiseguide ging auf jeden einzelenen unserer Wünsche ein und hat immer geschaut die Tage so schön wie möglich werden zu lassen. Alle Jurtencamps auf unserer 17.tägigen Reise waren sehr komfortabel, das Essen war landestypisch und hat gut geschmeckt.Wir haben uns rundum sehr wohl gefühlt. Die Nomadenbesuche im Khanghaigebirge und in der Wüste Gobi waren sehr eindrücklich und gehören einfach zu einer guten Mongoleireise dazu. Für uns etwas ganz besonderes war zum einen die einzigartige Natur ein idaler Ausgleich zum manchmal hektischen Alltag in Deutschland und unserer Reiseleiter Ochir welcher ehrlich, freundlich und immer hilfbereit war. Wir möchten uns ganz herzlich bei dir Ochir und Oksana und dem gsamten Team von „Deine Mongolei“, für die gesamte Reise mit der Vorbereitung bedanken. Es war für uns mehr wie eine Reise um das wunderschöne Land zwischen Jurten, Bergen und Wüste kennenzulernen. Aus Teilnehmern mit Reiseguide ist ein Freundschaft entstanden das uns noch heute in positiver Erinnerng im Alltag bewegt.