Zentral und Nord Mongolei /20 Tage/

Beschreibung 

Auf unserer Tour erleben wir die traumhafte Berglandschaft der Zentral Mongolei, entspannen uns beim Baden in der heißen Quelle “Tsenkher“, dem Dünensee „Khar Nuur“, fahren zum heiligen Berg der Mongolen, dem 3095 m hohen Berg „Delgerkhan“ und zu den kristallklaren Seen „Tsagaan Nuur“ und „Khuvsgul Nuur“ im Norden der Mongolei. Unterwegs besuchen wir Nomaden mit Yak- und Rentierherden.

Tagesprogramm: 

1. Tag: Anreise: Ulan-Bator mit Stadbesichtigung

Abholung durch die Reiseleitung bei der Ankunft am Flughafen und Fahrt ins Jurtencamp. Nach einer kurzen Erholungspause und Frühstück erfolgt eine City – Tour mit Besichtigung des „Gandan Khiid“ Klosters, der größten Klosteranlage der Mongolei, welche 1838 gegründet wurde. Im Anschluss besuchen wir das „Bogdkhan Palace“- Museum, Winterpalast des letzten mongolischen Königs bzw. alternativ das Nationalhistorische Museum mit seiner weltweit bekannten Ausstellungen. Anschließend treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen.

2. Tag: Dünen „Elsen Tasarhai“

Früh morgens beginnen wir unsere Zentral und Nord Mongolei Reise in den Westen zu den 80 km langen Dünen „Elsen Tasarkhai“ im Naturreservat „Khugnu Khan“, besichtigen die Tempelanlage „Uvgun Khiid“ im Felsengebirge aus Granit; Wanderung zur Ruinen des alten Klosters; Übernachtung im Jurtencamp.

3. Tag: „Kharhorin“ – alte Hauptstadt

Fahrt nach „Kharhorin“, berühmte Hauptstadt des Mongolischen Reiches, wo wir archäologisches Museum mit den Ausgrabungen aus der alten Hauptstadt sowie das buddhistische Tempel-Museum „Erdene Zuu“ (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen, Übernachtung im Jurtencamp.

4. Tag: Heiße Quelle „Tsenkher“

Vormittags Fahrt zur 76 Grad heißen schwefelhaltigen Quelle „Tsenkher“ mitten der traumhaften Berglandschaft vom „Khangai“ Gebirge, Baden und freie Zeit zum Entspannen. Übernachtung im Jurtencamp.

5. Tag: Heiße Quelle „Tsenkher“

Heute genießen wir den autofreien Tag, besuchen eine nomadische Familie, wo wir tägliches Leben der Nomaden kennenlernen: Yakmelken und Zubereitung der Milchspeisen.

6. Tag: Vulkankrater “Khorgo Uul“

Morgens fahren wir zum Vulkankrater „Khorgo Uul“, der vor ca. 20.000 Jahren durch den Ausbruch eines Vulkans, dem Khorgo entstanden wurde. Der Krater und der Lavadamm sind sehr schön zu sehen. Unterwegs picknicken wir am steinigen Fluss „Chuluut Gol“ am Canyon, Übernachtung in der Jurte von einer Nomadenfamilie.

7. Tag: See „Terkhiin Tsagaan Nuur“

Am Vormittag fahren wir zum Weißen Süßwasser See „Terkhiin Tsagaan Nuur“, der durch einen Vulkanbruch entstanden wurde, gehen dem See entlang spazieren und übernachten im Camp.

8. Tag: Flusslandschaft „Ider Gol“

Eine weitere Fahrt über den 3000 m hohen Pass „Solongot“ bringt uns zur idyllisch gelegenen „Ider“ Flusslandschaft im „Khangai“ Gebirge. Unterwegs fahren wir dem Dorf „Tosontsengel“ vorbei, Übernachtung erfolgt im Zelt am Fluss.

9. Tag: Dünensee “Khar Nuur”

Heute fahren wir weiter in Richtung Westen und kommen zum See “Ulaagchin Khar Nuur“ inmitten der Dünen an. Übernachtung im Zelt mit der atemberaubenden Aussicht auf die Dünen.

10. Tag: Am Dünensee “Khar Nuur”

Wir genießen den Tag beim Wandern an den Dünen und am See.

11. Tag: Richtung Norden

Heute brechen wir auf Richtung Norden in die Provinz “Khuvsgul“. Die Fahrt führt uns durch die Steppenlandschaft der Zentralmongolei und am Abend erreichen wir einen kleinen Fluss, wo wir im Zelt in der Wildnis übernachten.

12. Tag: Provinzstadt Murun

Morgens fahren wir weiter in Richtung Norden, unterwegs die grüne Berglandschaft des „Khangai“ Gebirges. Spät am Nachmittag kommen wir in Murun an, eine kleine Holz-Stadt, Besichtigung von den Hirschsteingräbern „Ushgiin Uvur“ aus der Bronzezeit und Fahrt ins Camp.

13. Tag: Dorf „Ulaan Uul“ und Berg „Delgerkhan“

Wir fahren ins Dorf „Ulaan Uul“ und weiter zum Berg „Delgerkhan“, 3095 m hohen Gipfel von der „Khoridol Saridag“ Gebirgskette. Übernachtung im Zelt.

14. Tag: Gebirge “Horidol Saridag“

Heutigen Tag genießen wir beim Wandern am Fuße des Berges.

15. Tag: See „Tsagaan Nuur“

Heute erreichen wir das Dorf „Tsagaan Nuur“ am gleichnamigen See. Übernachtung im Gästehaus von den Einheimischen.

16. Tag: „Khuvsgul“ See

Nach einer Fahrt durch „Darkhad“ Tal mit den berühmten weißen Pferden, sowie Yak- und Rentierherden des Tsaatan-Stammes kommen wir zur „blauen Perle“ dem See „Khuvsgul Nuur“ im gleichnamigen National Park. Übernachtung im Jurtencamp am See.

17. Tag: „Khuvsgul“ See

Am Vormittag wandern wir durch den Taiga-Wald, am Nachmittag reiten die Pferde oder fahren mit dem Boot.

18. Tag: Provinzstadt Murun 

Am Nachmittag fahren wir zur Provinzstadt Murun, Ankunft im Camp in der Nähe der Stadt.

19. Tag: Abflug nach Ulan-Bator

Heute am Morgen fliegen wir nach Ulan-Bator /1.5 Stunden/, Ankunft in Ulan-Bator, Shoppen. Abends Folklore im Nationalen Theater und Abschiedsessen.

20. Tag: Abreise

Fahrt zum Flughafen und Rückflug

Teilnehmer: von 4 bis 10 Personen

Preis für 2-3 Personen:  2500, -€

          ab 4 Personen: 2300, -€

Einzelzimmerzuschlag: 180,-€ pro Person

Termine:
1. Mo: 10.06 . – Sa: 29.06.2019
2. Do: 27.06. –  Di: 16.07.2019
     (Nomaden Naadam Fest)
3. Do: 04.07. – Di: 23.07.2019
     (Nomaden Naadam Fest)
4. Do: 25.07. – Di: 13.08.2019 
5. Do: 08.08. – Di: 27.08.2019 

Wir buchen gern für Sie Flüge ab/bis Frankfurt/Main bzw. Berlin/Tegel mit Mongolian Airlines.

Individuelle Reisetermine und Strecken sind möglich.

Im Preis enthalten:
1. Inlandflug: Murun-Ulan-Bator
2. 1 Übernachtung im Hotel
3. 10 Übernachtungen in den Camps           
4. 1 Übernachtung im Gästehaus
5. 1 Übernachtung in der Jurte
6. 6 Übernachtungen im Zelt
7. Lokale deutschsprachige Reiseleitung, für die Zelttage kocht der/die Reiseleiter/in  
8. Transfers mit Geländewagen 
9. Verpflegung, wie im Programm geschrieben (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
10. Besichtigungen wie im Programm angegeben

 

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet