Khangai Gebirge und Wüste Gobi /17tage/

Beschreibung

Auf dieser Tour fahren wir in den „Khustai“ Nationalpark und beobachten die Wildpferde. Auf unserer anschließenden Weiterfahrt erleben wir die faszinierenden Landschaften der zentralen Mongolei mit dem Gebirge „Khangai Nuruu“ und der heißen „Tsenkher“ Quelle. Danach fahren wir weiter in die Steinwüste Gobi zu den „Khongoriin Els“ Dünen und verbringen einen Tag bei einer Nomadenfamilie am Wasserfall „Ulaantsutgalan“

Tagesprogramm: 

1. Tag: Anreise: Ulan-Bator, City Tour

Flug ab Frankfurt/Main bzw. Berlin nach Ulan-Bator, mit Abholung durch die Reiseleitung bei Ankunft und Fahrt ins Jurtencamp. Nach einer kurzen Erholungspause erfolgt eine City – Tour mit Besichtigung des „Gandan Khiid“ Kloster, der größten Klosteranlage der Mongolei, welche 1838 gegründet wurde. Im Anschluss besuchen wir das „Bogdkhan Palace“- Museum, Winterpalast des letzten mongolischen König bzw. alternativ das Nationalhistorische Museum mit seiner weltweit bekannten Ausstellung von in der Mongolei gefundenen Dinosaurier
Fossilien und Flora und Fauna der Mongolei. Das ist eine passende Einführung zur Tour in die Gobi. Anschließend treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen.

2. Tag: Nationalpark „Hustai“

Am morgen fahren wir ca. 2 Stunden in Richtung Westen zum „Hustai“ Nationalpark, ein mongolischholländisches Kooperatioprojekt zur Auswilderung von wilden Przewalski – Pferden, Besichtigung des Informationszentrums, Wanderung oder Reiten im Park, Übernachtung im Jurtencamp.

3. Tag: Dünen „Elsen Tasarhai“

Am nächsten Morgen setzen wir unsere Reise in Richtung Westen zu den 80 km langen Dünen „Elsen Tasarhai“ im Naturreservat „Khugnu Khan“ fort. Weiterhin besichtigen wir die Tempelanlage „Uvgun Khiid“ im Felsengebirge „Khugnu Khan“; die Wanderung zu den Ruinen des alten Klosters dauert ca. 2 Stunden. Die Übernachtung erfolgt im Jurtencamp in der Nähe der Dünen.

4. Tag: Heiße Quelle „Tsenkher“

Vormittags erfolgt die Fahrt zur 76 Grad heißen schwefelhaltigen Quelle „Tsenkher“ inmitten der traumhaften Berglandschaft vom Khangai Gebirge; hier entspannen wir uns beim Bad in der Thermalquelle. Die Übernachtung erfolgt im Jurtencamp.

5. Tag: Wasserfall „Ulaantsutgalan“

Morgens Fahrt nach Süden zum Wasserfall „Ulaantsutgalan“ im Nationalpark “Orkhon“, mit Wanderung (ca. 3 Stunden) zum buddhistischen Tempel „Tuvhun Khiid“ auf dem Berg.

6. Tag: Ein Tag bei der Nomaden am Wasserfall

Am nächsten Tag fahren wir zu einer Nomadenfamilie im Orkhon Tal und erleben dort den Familienalltag. So probieren wir uns im Melken der Yaks, bereiten mongolische Nationalgerichte wie „Buuz“ und „Khushuur“ (gedämpfte und gebratene Teigtaschen mit Fleisch oder Gemüse gefüllt) zu und sind bei der Jogurt und Butterherstellung dabei. Abends singen wir gemeinsam Lieder am Lagerfeuer. Übernachtung im Zelt bei der Familie.

7. Tag: Im „Orkhon“ Tal

Wir erleben die eindrucksvolle Landschaft des Orkhon Tals im Rahmen einer Wanderung oder Reittour (ca. 2 – 3 Stunden) und am Nachmittag geht es zurück ins Camp.

8. Tag: Heiliger Berg Tsagaan Khairkhan und heiße Quelle “Mogoit“ Ausflug mit Picknick zum heiligen Berg der Nomaden „Tsagaan Khairkhan Uul“. Nach der Wanderung zum Gipfel durch die Landschaft voller alpiner Flora entspannen wir uns beim Baden in der heißen Quelle „Mogoit“.

9. Tag: „Harhorin“ – Hauptstadt des Mongolischen Reiches

Fahrt nach „Harhorin“, wo wir das archäologisches Museum mit den Ausgrabungen aus der alten Hauptstadt sowie das Tempel-Museum „Erdene Zuu“ (UNESCO Weltkulturerbe) besichtigen, Übernachtung im Jurtencamp.

10. Tag: Tempelruine „Ongiin Khid“

Wir setzen unsere Reise in Richtung Wüste Gobi zu den Tempelruinen „Ongiin Khid“ am Gobi Fluss Ongi fort.

11. Tag: „Flammende Klippen“ am Bayanzag

Es geht weiter nach Bayanzag den „flammenden Klippen“, bekannt für Ausgrabungen von Fossilen. Unterwegs erfolgt ein Stopp im Saxaulwald, wir genießen die Landschaft. Nachmittags Wanderung und am Abend erleben wir ein Sonnenuntergang am Felsen.

12. Tag: Dünen „Hongoriin Els“

Fahrt zu den 180 km langen “singenden“ Dünen „Hongoriin Els“, unterwegs Besichtigung der Felsmalereien am Berg, Übernachtung im Jurtencamp.

13. Tag: Dünen „Hongoriin Els“

Wanderung und Kamelreiten an den Dünen.

14. Tag: Geierschlucht „Yoliin Am“ im NP „Gobi Gurwan Saikhan“

Fahrt über „Dungenee“ Schlucht zur Geierschlucht „Yoliin Am“ im Nationalpark „Gobi Gurwan Saikhan“, Wanderung zur schmalsten Stelle der Schlucht, wo Eis noch bis Mitte Juli zutreffen ist, Besichtigung des Gobi Museums.

15. Tag: Schlucht „Muhar Shivert“

Wanderung in der Schlucht „Muhar Shivert“,

16. Tag: Flug nach Ulan-Bator

Früh morgens Flug (ca. 1.5 h) nach Ulan-Bator, Nachmittags Shopping in der Innenstadt. Abends Folklore im Theater und Abschiedsessen.

17. Tag: Abflug

Morgens Abflug nach Deutschland

Teilnehmer: von 3 bis max. 10 Personen
Preis: ab 1700,-EUR pro Person
Einzelzimmerzuschlag: 180,-Euro pro Person
Termine:
1. So: 17.06. – Di: 03.07.2018
2. So: 01.07. – Di: 17.07.2018 /Nomaden Naadam Fest/
3. So: 29.07. – Di: 14.08.2018
4. So: 05.08. – Di: 21.08.2018
Wir buchen gern für Sie die Flüge ab/bis Frankfurt/ Main bzw. Berlin/Tegel mit (Mongolian Airlines). Individuelle Reisetermine und Strecken sind möglich
Im Preis enthalten:
1. Inlandsflug Dalanzadgad – Ulan-Bator
2. 1 Übernachtung im Hotel in Ulan-Bator
3. 14 Übernachtungen in den Jurtencamps
4. 1 Übernachtung im Zelt bei der Nomaden
5. Erfahrene lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
6. Transfers mit Geländewagen UAZ Furgon
7. Vollverpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
8. Besichtigungen wie im Programm angegeben
9. Eintritte für die Museen, Tempel, Nationalparks, Naturschutzgebiete, Konzerte sowie Pferde- und Kamelreiten

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet